Zu Silvester haben wir von unseren Freunden zwei kleine Töpfe mit Glücksklee, oder auch Silvesterklee genannt, geschenkt bekommen.
Da der Platz auf unseren Fensterbänken weitestgehend erschöpft ist und ich mir ja auch langsam Gedanken um das neu bepflanzen unseres Gartens machen muss, habe ich mich gefragt, ob so ein Glücksklee auch im Garten überleben kann (natürlich erst im Frühjahr)?
Also habe ich etwas im World Wide Web recherchiert und habe lustiger weise entdeckt, dass Claudia von das-wilde-gartenblog.de sich die gleiche Frage gestellt, bzw. die gleiche Idee hat.
Und sie hat herausgefunden, dass Glücksklee im Garten auch zu Unkraut werden kann, was für mich bis dato unvorstellbar war!
Darüber hinaus habe ich bei Heiner im hobby-garten-blog.de gelesen, dass man bei der Bepflanzung der Gartenbeete auch noch auf die so genannte Fruchtfolge achten sollte, denn Monokulturen können das wachsen von Unkraut fördern, dies ist besonders wichtig, wenn man im Garten Obst oder Gemüse angepflanzt hat.
Vielleicht werde ich es doch lieber wie Claudia machen und unseren Glücksklee in einer kleinen Ecke abseits der Beete einpflanzen, vielleicht in der Nähe der Spielgeräte, die wir für unsere Tochter aufstellen möchten.
Ich fand es als Kind immer klasse, wenn ich ein vierblättriges Kleeblatt gefunden habe.

admin

Eisige Temperaturen

Nun hat sie uns doch erreicht, die lange vorhergesagte, kalte Polarluft, die uns eisige Temperaturen bis minus 20 Grad bereitet.
Bei diesem Wetter beugen sich viele Pflanzen auch im Winterquartier den frostigen Temperaturen und erfrieren.
Auch die Rosen im Garten kämpfen gerade trotz Tannenzweige und Rosenschutzhülle um das überleben und mit hoher Wahrscheinlichkeit werden viele Pflanzen nach dieser Kältewelle durch neue ersetzt werden, traurig aber wahr!
Aber der Winter und diese eisigen Temperaturen haben nicht nur negative Seiten, so können wir zum Beispiel auf dem zugefrorenem See unter freiem Himmel Schlittschuh laufen oder uns an schönen Bildern, wie zum Beispiel das Bild wo Eiskristalle auf Spinnenweben sind, wie in dem gaertnerblog.de zu sehen ist, erfreuen.
Auch die durch den Frost vereisten Bäume sind ein schöner Anblick.
Wer mehr solcher Bilder sehen möchte, oder sich vielleicht sogar welche auf seinen Desktop laden möchte, sollte mal im Internet nach Hintergrundbilder Natur suchen.

admin

Geschenke für Gartenfans

Seit gestern ist nun offiziell Winter, auch wenn man von den Temperaturen her davon nicht wirklich viel merkt.
Für Hobbygärtner und Gartenfreunde ist das meist eine recht langweilige Zeit, da es, wenn alle Pflanzen und Beete winterfest gemacht worden sind, meist nichts mehr im Garten zu tun gibt.
Gerade für solch Garten- und Pflanzenfans ist es an Weihnachten eigentlich immer recht einfach das passende Geschenk zu finden, denn meisten freuen sich diese Menschen sehr über Dinge, die etwas mit Natur und Pflanzen zutun haben, wie zum Beispiel einen Kalender auf dem Naturbilder sind.
Wer noch kein Weihnachtsgeschenk für solch einen Freund hat und noch Last-Minute-Weihnachtsgeschenke für Gärtner sucht, für den hat gaertnerblog.de noch einige hilfreiche Tipps, die man als absoluter Laie auf jeden Fall einmal lesen sollte, denn auch bei Geschenken für (Hobby) Gärtner gibt es absolute No goes und schnell kann man anstelle der strahlenden Augen ein enttäuschtes Lächeln in das Gesicht des Beschenkten “zaubern”.

admin

Die Futterhäuschen

Unser Nachbar ist ein begeisterter und überzeugter Vogelfan.
Wo und wie er nur kann hilft er den kleinen gefiederten Freunden und ist ständig bemüht ihnen ihr Leben zu verschönern.
Da es ja bereits sehr kalt draußen ist, hat er auch schon einige Zeit die Futterhäuschen, die er selber basteln tut, aufgestellt (bin mir gar nicht sicher, ob die überhaupt weg waren).
Ist ja auch alles schön, nett und gut, aber
1. war ich bis bisher immer der Meinung, dass man diese Häuschen erst aufstellt, wenn es gefroren ist und die Vögel sich ihr Futter nicht mehr selbst besorgen können und
2. bin ich mir nicht sicher, ob das Häuschen auch für die (lästigen) Tauben gedacht ist, die anscheinend erst bei unserem Nachbar an den besagten Futterhäuschen ausgiebig speisen um uns dann auf unsere (sehr teure) Bankirai- Terrasse zu kacken, was mich natürlich nicht sehr erfreut.
Meine Überlegung ist es nun, ob ich nicht so bunte Futterhäuschen überall in meinem Garten und (vor allem) rund um meine Terrasse aufstelle, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass da jemals ein Vogel dran geht, so bunt wie die sind.

admin

Der Baum im Garten

Wenn man (wie wir :-) ) einen Baum im Garten hat, kann man sich gerade im Sommer glücklich schätzen.
Da auf unsere Terrasse eigentlich den ganzen Tag (außer morgens früh) die Sonne scheint, bin ich richtig dankbar über den Birnenbaum, der an unseren Garten angrenzt und uns in der heißen Mittagssonne Schatten spendet.
So können wir unser Mittagessen auch in der Mittagssonne auf der Terrasse einnehmen und meine Tochter macht dann meist auch gleich ihre Hausaufgaben draußen.
Wenn der Baum allerdings im Herbst seine Blätter verliert, die dann aus unerklärlichen Gründen ALLE auf unserer Terrasse und in unserem Garten landen, könnte ich ihn jedes Jahr aufs Neue abholzen – was ich natürlich nicht machen werde, denn so ein Baum braucht ja hunderte von Jahren, bis er so groß ist.
Den wohl ältesten Baum der Welt (?), ein 9550 Jahre alter Baum wurde in Schweden entdeckt, das bedeutet, dass er lange, lange vor unserer Zeitrechnung schon da war. Wow!
Vielleicht wird der Birnenbaum in (bzw. an) unserem Garten ja auch irgendwann einmal so alt sein!?

admin

Die Weihnachtsdekoration

Da Weihnachten mit großen Schritten naht, habe ich die letzten Tage damit verbracht unser Haus und unseren Garten weihnachtlich zu dekorieren.
Die Fenster wurden wie jedes Jahr mit Lichterketten und Fensterbildern geschmückt, auf den Fensterbänken sorgen Lichterschläuche für ein gemütliches Licht und überall im Haus habe ich (noch mehr als sonst) Kerzen aufgestellt.
Das einzige, was sich bei meiner Weihnachtsdekoration als Problem erwies, waren unsere (überwiegend grüne) Pflanzen.
Im letzten Jahr habe ich versucht unseren Benjamini mit einer Lichterkette zu schmücken, was ihm aber anscheinend nicht gefallen hat, denn schon nach wenigen Tagen verlor er mehr Blätter als sonst.
Also – Lichterkette wieder ab, Benjamini wieder langweilig grün, aber dafür mit mehr Blättern.
Darüber hinaus musste ich auch noch die blöden Sprüche (sogar per SMS) von meinem Freund ertragen, der sich über den ziemlich blätterlosen Baum lustig machte.
Damit mir das dieses Jahr nicht wieder passiert, habe ich mich bereits vorab auf die Suche nach Ideen für die Weihnachtsdekoration gemacht und habe im Gärtnerblog.de sogar die Weihnachtsmütze-Blumentopf-Deko für meine Zimmerpflanzen gefunden.
Selbstverständlich bin ich sofort losgezogen, habe Weihnachtsmützen gekauft und unsere kompletten Pflanzen damit überzogen.
Und um meinem Freund dieses Jahr mit einem Handyspruch zuvor zukommen, habe ich es mit dem Handy fotografiert und mit dem Spruch “Unsere Pflanzen bekommen dieses Jahr keine kalten Füße” per MMS geschickt.

admin

Spielplatz im Garten

Mein Mann und ich haben festgestellt, dass unsere Tochter viel zu viel Zeit im Haus verbringt und zu wenig draußen an der frischen Luft ist.
Recht viel Zeit verbringt sie damit Onlinespiele zu spielen, zwar haben wir da eine klare Absprache, wie lange sie am Computer spielen darf, doch mir persönlich wäre es wesentlich lieber, wenn sie den PC nur zum recherchieren für die Schule benutzen würde.
Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, im nächsten Jahr einfach ein paar Spielgeräte im Garten aufzustellen, denn groß genug ist er auf jeden Fall.
Wie ich aber allerdings bei urbia.de gelesen habe, sollte man da schon wert auf Qualität legen und nur TÜV- geprüfte Geräte kaufen.
Bisher war es leider nicht möglich, dass unsere Tochter im Garten spielt, da wir erst neu gebaut haben und unser Garten eher einer Müllhalde glich.
Aber mittlerweile ist der Sperrmüll abgeholt und auch der Bauschutt wurde beseitigt und neuen Spielgeräten für meine Tochter und ihre Freunde steht nun nichts mehr im Wege (außer vielleicht der bevorstehende Winter).
Deshalb wird wohl auch das Weihnachtsgeschenk dieses Jahr etwas kleiner ausfallen, aber dafür ist mit Sicherheit die Freude im nächsten Frühling doppelt so groß.

admin

Kürbisse im Garten

In knapp 24 Stunden ist Halloween und wer bis jetzt noch keine Halloween Dekoration hat, sollte sich schleunigst auf die Socken machen.
Praktisch ist es hier natürlich, wenn man im eigenen Garten Kürbisse angepflanzt hat.
Bei jK`s Pflanzenblog gibt es eine Anleitung wie man Halloween-Kürbisse selber basteln kann und wenn es sich nicht gerade um Ziehkürbisse handelt, kann man aus dem Fruchtfleisch auch noch eine leckere Kürbissuppe für die Halloweenparty kochen.
Wer keine Kochrezepte dafür hat, wird mit Sicherheit im Internet fündig.
Auch die Kürbiskerne sollte man nicht weg werfen, denn die kann man entweder trocknen und dann essen oder man kann sie im nächsten Jahr wieder aussähen, damit auch nächstes Jahr an Halloween wieder gruselige Kürbisköpfe unseren Garten dekorierten können.

admin

Der erste Frost kommt

Bereits für die nächsten Tage ist Bodenfrost gemeldet und wer gleich zu Frühlingsanfang Frühlingsblumen in seinem Garten haben möchte, sollte sich jetzt mit dem Zwiebel setzen beeilen, denn die sollten vor dem ersten Frost unter der Erde sein.
Und auch zum pflanzen von Sträuchern und Hecken ist jetzt der ideale Zeitpunkt, da sie über Winter wesentlich besser wurzeln.
Auch frostempfindliche Blumen und Pflanzen wie beispielsweiße Dahlien oder Gladiolen sollte man jetzt auf ihr Winterquartier vorbereiten.
Bei Topfpflanzen die im Freien stehen bleiben sollte man darauf achten, dass sie in dem richtigen Topf sind, da Ton zum Beispiel bei Kälte platzt und Metall durchfrieren kann.
Es kann auch sehr hilfreich sein, eine Styroporplatte unter den Topf zu legen, die die Bodenkälte abhält.
Auch ist es an der Zeit die Gartenschere in die Hand zu nehmen und Stauden, Gehölze und Sträucher zurück zu schneiden.
Dass die Gartenabfälle auf den Komposthaufen (nicht unbedingt in einen aus Beton) gehören ist selbstverständlich.
Denn wie heißt es so schön:

“Kompost ist das Gold des Landwirts, die Sparbüchse des Gärtners und Heilmittel für kranke Böden.”

Wenn man die Möglichkeit hat, kann man die Gartenabfälle auch verbrennen, allerdings sollte man hierbei ein paar Hinweise zum Verbrennen von Gartenabfällen beachten, nicht dass man der örtlichen Feuerwehr eine Grußkarte mit einer Danksagung für den unnötig verursachten Einsatz schicken muss, wie der Nachbar aufgrund der Rauchentwicklung (und aus Angst um sein eigenes Haus?) die Feuerwehr gerufen hat.

admin

Gartenarbeiten im Herbst

Seit ein paar Tagen ist nun wieder offiziell Herbst, manche sagen auch nur “das böse H-Wort” dazu.
Was für unseren Garten bedeutet, dass er so langsam aber sicher auf den Winter vorbereitet werden sollte, was für die Gartenbesitzer wiederum Arbeit bedeutet.
Spätestens im November sollte man den Rasen das letzte Mal mähen und dann mit einem speziellen Herbstrasendüngung, der auf die Bedürfnisse des Rasens in der kalten Jahreszeit abgestimmt ist, düngen.
Auch das Düngen der Kübelpflanzen sollte man nun einstellen und die Pflanzen eventuell vor dem Überwintern noch zurückschneiden.
Wie man Pflanzen und Kübelpflanzen richtig überwintert erfährt man in diesem Gärtner-Blog.
Wer Kräuter zum kochen in seinem Garten angepflanzt hat, sollte sich ein paar Kräuter für den Winter einfrieren, denn manche Kräuter sind nicht winterhart.
Hat man Laubbäume in seinem Garten, wird man nicht drum herum kommen das Laub in ein paar Wochen zusammen zu rechen. Vielleicht kann man ja dabei das lustige Herbstlied mit den fallenden Blättern singen. :-)
Empfindliche Pflanzen, wie Rosen sollte man mit Tannenzweigen abdecken, was allerdings noch bis Mitte November, Anfang Dezember Zeit hat.
Jetzt ist auch der ideale Zeitpunkt, um neue Beete, Sträucher, Bäume oder einen neuen Rasen anzulegen und zu pflanzen.
Auch für Gemüse wie zum Beispiel Feldsalat oder Rettich ist jetzt die richtige Zeit zum Pflanzen.
Der Herbst bedeutet aber nicht nur Arbeit, denn besonders zu dieser Jahreszeit bekommt unser Garten eine bunte Farbe und vielleicht kann sich der Ein oder Andere jetzt schon über solch frühherbstliche Impressionen freuen.

 Prev 1 2 3 4 5 6 7 Next