admin

Attraktiver Steingarten mit großer Blütepracht

Steingärten und Japanische Gärten haben sich über Jahrzehnte hinweg weiterentwickelt. Sie wurden Ideenreich vom Mensch verschönert – bis Harmonie den Ort und die Schönheit in Einklang mit der Natur brachte. Einen Steingarten anlegen und gleichzeitig schöpferisch zu gestalten ist des Menschen liebstes Hobby. Im Steingarten finden unterschiedlich blühende und nicht blühende Blumen und Pflanzen ihren Standort – gepaart zusammen mit Steinen aus der Natur, ein Hingucker für alle Betrachter. Jeder Beliebige kann mit etwas Geschick und Gespür für die Natur leicht einen Steingarten anlegen.

Man benötigt nicht allzu viel Platz für einen Steingarten, der größte Teil besteht aus Steinen. Für die Bepflanzung eignen sich besonders gut Zwiebelpflanzen, die zur Zeit der Blüte faszinierend zwischen den Steinen hervorschauen. Stattdessen benutzt man für die Randbepflanzung gerne pflegeleichte Polsterbildende Sukkulenten wie Edelraute, Fetthenne, Ziergräser oder auch Sandkraut. Der Wuchs von zahlreichen Pflanzen und Blumen wird unterschätzt. Die so genannten kriechenden Pflänzchen wachsen zwar nicht in die Höhe, brauchen jedoch viel Platz in der Breite um prachtvoll sich entfalten zu können.

Um richtig den Steingarten anlegen zu können, sollte daher auf einen ausreichenden Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen geachtet werden. Ein ausgewogenes Gesamtbild bekommt ein Steingarten, wenn die Bepflanzung abgestimmt wird auf die verschieden Größen zueinander.
Zusätzliche Lichteffekte in Form von energiesparenden Solarleuchten oder anderen Leuchtmittel verleihen dem modernen Steingarten ein romantisches Aussehen in der Dämmerung.

Trackback URI

Einen Kommentar schreiben